Málaga und El Palo

Málaga liegt an der Costa del Sol am Mittelmeer und ist die sechstgrößte Stadt Spaniens.

In den letzten Jahren hat sie sich zu einer der Kulturmetropolen Europas entwickelt und dabei seine bodenständige maritime Seele bewahrt – vor allem bei uns im östlichsten Stadtteil Málagas: in El Palo. Er bietet dem Besucher ein authentisches Bild der andalusischen Lebensweise. Das am Meer gelegene ehemalige Fischerdorf ist auch berühmt für seine Fischrestaurants und für seine Badestrände.

Das Stadtzentrum von Málaga ist rund 6 km von El Palo entfernt und ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Den Besucher erwarten dort eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die zum Teil bis in das 8. Jahrhundert vor Christus zurückreichen. So entdeckt man bei einem Spaziergang durch die Gassen der Altstadt antike römische Ruinen und arabische Burgen. Zeitgenössische Kunst kann man in Museen wie dem “Centre Pompidou Málaga” oder dem “Thyssen Museum” besichtigen. Und überall in der Stadt wandelt man auf den Spuren der beiden berühmtesten Söhne der Stadt: Pablo Picasso und Antonio Banderas.

Ganzjährig bietet die Stadt ein breites Angebot an kulturellen Veranstaltungen, wie Konzerten, Theaterstücken oder Gastronomie-Festivals. Eine Vielzahl von Sportveranstaltungen runden das Freizeitangebot ab. Die gesamte Region verfügt ganzjährig über ein fantastisches Klima und bietet beste Voraussetzungen für eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten. Nicht umsonst trägt sie aufgrund ihrer über 300 Sonnentage im Jahr den Namen “Costa del Sol” (“Sonnenküste”) .

Málaga ist übrigens auch ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen andalusischen Highlights wie Sevilla, Marbella, Granada, Cordoba, Ronda oder auch für einen Ausflug ins britische Gibraltar.